Menu
Menü
X

Alles zum letzten Mal...

Letzter Abendgottesdienst mit Pfarrer Arnd

Ein Gottesdienst (nicht) im Zeichen des Coronavirus

Pfarrer Arnd ist ja schon immer für einige Überraschungen gut. So auch im letzten Abendgottesdienst des Zyklus 2019/2020 am Samstag, dem 7.3.2020, der damit auch der letzte Abendgottesdienst von Pfarrer Arnd selbst war vor seinem Ruhestand ab Oktober 2020.

Zu Beginn bekam jeder Gottesdienstbesucher ein (Ferrero) Küsschen, mit der Bitte, es nicht direkt aufzuessen, sondenr noch zu warten. Im Gottesdienst selbst forderte Pfarrer Arnd jede/n auf, sich jemanden zu suchen, dem/der man das Küsschen dann schenkt. da war natürlich sofort ein großes Hallo in der Kirche und eine fröhliche Stimmung. Da auf diesem Weg jede/r ein Küsschen zurückbekam, ging niemand leer aus und allen wurde ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Pfarrer Arnd erzählte dazu eine Geschichte, die zeigt, wie wichtig es ist, wie man miteinander umgeht bzw wie man auf andere zugeht. Er ermutigte, auch im Alltag immer wieder ein Küsschen zu verteilen, um den Menschen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern – für ein besseres Miteinander.

In der Predigt ging es dann um den Gesang, passend zum Gesangverein Sängerlust Brandau, der traditionell den letzten Abendgottesdienst musikalisch unter der Leitung von Angelika Lemser mit 4 Liedbeiträgen umrahmte.

Zum Schluss musste Pfarrer Arnd dann doch nochmal auf das ungeliebte Thema Coronavirus eingehen und nochmals zur Erheiterung der Gottesdienstbesucher beitragen: da aufgrund der vielen Hamsterkäufer aktuell kaum Toilettenpapier in den Supermärkten zu bekommen ist, schenkte Pfarrer Arnd jedem Besucher am Ausgang eine Rolle davon.

Die Kirchengemeinde Neunkirchen ist eben nicht nur für die seelischen Notfälle da, sondern manchmal auch bei den ganz weltlichen "Notfällen" ;-)


top